Blogpost

WAS IST IOT?

…………………………………………………………………………………….

Das Internet of Things (kurz: IoT) ist die Vernetzung von virtuellen und physischen Gegenständen über das Internet. Zu abstrakt? Ok, zwei Beispiele: Wenn der Kühlschrank selbständig Lebensmittel nachbestellt oder unser Auto uns autonom nach Hause fährt, dann ist das typisch IoT.

So funktioniert ´s

Und wie läuft diese Vernetzung ab? Ganz einfach: Zunächst werden die entsprechenden IoT-Geräte mit Sensoren, Chips oder Datenspeichern ausgestattet. Anschließend können sie z.B. über Wifi, Bluetooth oder Satellitenverbindung miteinander kommunizieren bzw. Daten austauschen, auf die man als Nutzer direkt zugreifen kann.

Was ist daran so besonders?

So ziemlich alles. IoT gehört eindeutig zu den Wegbereitern der digitalen Transformation und fusioniert die reale mit der digitalen Welt. Für Unternehmen eröffnet es sowohl neue Geschäftsfelder als auch immense Einsparpotenziale, da Prozesse erleichtert und Kosten effizient gesenkt werden. Und für Privatpersonen bedeutet es ein völlig neues Angebot in puncto Komfort und Lebensqualität – Stichwort: Smart Home.

Jede Menge neuer Möglichkeiten

IoT fängt bereits im kleinen Rahmen bei Glühbirnen, Küchengeräten, Mobiltelefonen und Smartwatches an und findet sich auch als Komponente größerer Maschinen und Systeme wie z.B. in Fabrikmaschinen, Motoren und Umspannwerken wieder.

Typische IoT-Anwendungen:

  • Künstliche Intelligenzen (KI), wie z.B. als Siri, Cortana und Alexa
  • Energieeinsparungen im Eigenheim, durch Smart Metering (intelligente Stromzähler) und automatische Heizungs- und Klima Kontrollen im Eigenheim
  • Falschfahrer-Warnsysteme, für mehr Sicherheit im Verkehr
  • Warenverfolgung in der Logistik, mit Hilfe angebrachter Bluetooth oder RFID-Tags
  • Ressourcenoptimierung, dank digitaler Energiemanagement-Lösungen
  • Smart Home, z.B. durch intelligente Sicherheitslösungen für das Eigenheim

Welche Branchen profitieren von IoT?

Die bessere Frage wäre: welche nicht? Nehmen wir zum Beispiel das Gesundheitswesen. Hier kann durch den Einsatz von IoT-Anwendungen in Wearables der Zustand von Patienten aus der Ferne überwacht werden. Darüber hinaus haben Krankenhäuser die Möglichkeit, Objekte wie Rollstühle mit RFID-Tags (RFID = Radio Frequency Identification) auszustatten, um diese per IoT Asset Monitoring zu lokalisieren bzw. schneller zu finden.

Auch der Einzelhandel kann Produkte mit RFID-Tags versehen und mit Hilfe von Scan-Geräten eine komplett automatisierte und kontaktlose Zahlung oder Inventur ermöglichen. Warteschlangen an der Kasse können hierdurch ebenfalls vermieden oder deutlich reduziert werden. Eine Zeitersparnis, die besonders Kunden freut und deren Einkaufserlebnis verbessert.

Zu den weiteren relevanten Branchen für den Einsatz von IoT zählen insbesondere Transport und Logistik, Hersteller und Produktionen, der öffentliche Sektor und die Automobilbranche.

IoT in der Industrie (IIoT)

Als Industrial Internet of Things (IIoT) wird die Untersektion von IoT bezeichnet, die sich auf industrielle Aktivitäten konzentriert. Hier steht nicht die verbraucherorientierte Anwendung im Vordergrund, sondern die Implementierung in den Bereichen Produktion, Industrie und Arbeitssicherheit. Das Ziel ist, Prozesse einfacher und effektiver zu gestalten, Kosten zu senken und Abläufe zu beschleunigen.