Blogpost

365 Tage Venture Labs – Was bisher geschah

…………………………………………………………………………………….

Ein Jahr ist nun vergangen, seitdem wir Venture Labs ins Leben gerufen haben. Ein Jahr voller neuer Ideen, Projekte und Partnerschaften, die aus unserem Tech-Startup innerhalb kürzester Zeit einen Ort für Innovation und modernen Fortschritt machten. Die Gründung im Pandemie-Jahr 2020 sahen wir dabei weniger als Problem, sondern viel mehr als eine Chance. Die Chance, sich in diesem Jahr der Digitalisierung zu etablieren und mit neuen Denkansätzen Unternehmen zu helfen, welche auf einmal vor Problemen standen.

Wie fing alles an?

Christian Wenzel startete Venture Labs vor gut einem Jahr primär aus einem Gefühl der Verantwortung für seine derzeitigen Teammitglieder. Viele von uns waren in seinem vorherigen Reiseunternehmen als Freelancer tätig und mussten sich klar machen, was die Pandemie für Konsequenzen für sie tragen könnte.

Diese Rettungsaktion stellte sich letztendlich als Startschuss für Venture Labs heraus. Innerhalb kürzester Zeit wurde uns allen klar, dass keiner mehr einfach zurück zu seinen vorherigen Projekten wechseln konnte und wollte, sobald die Pandemie vorüber war. Also musste etwas Neues her. Neuer Name, neues Modell, neuer Spirit; damit fing es an und das ist es, was uns bis heute antreibt.

Seitdem konnten wir in täglicher Zusammenarbeit innerhalb unserer vier Labs- Entwicklung, IoT, Design und Marketing spannende Phasen der Entwicklung miterleben und gemeinsam als Team an dessen Herausforderungen wachsen. Nach diesem ersten Jahr sind wir nun dabei, mit einigen unserer ersten Projekte Live zu gehen und blicken bereits jetzt voller Vorfreude auf den ersten User Zuwachs und deren Feedback zu unseren innovativen Lösungsansätzen.

Unser Konzept dahinter

Während die Namensfindung etwas länger dauerte, stand das Konzept im Grunde von Anfang an fest. Eigenverantwortung, flache Hierarchien und ein offenes sowie positives Verhältnis innerhalb des gesamten Teams. Dies war auch der Schlüssel zu dem schnellen Wachstum, den wir innerhalb unseres ersten Jahres bereits hatten. Seit der Gründung ist unser Team bereits auf 33 Mitarbeiter gewachsen und wir sind zu einer Gemeinschaft geworden, in welcher gegenseitige Hilfe und Unterstützung an der Tagesordnung stehen.

Wofür steht Venturelabs

Der Name Venture Labs verschriftlicht dabei, für was unser Unternehmen eigentlich steht: Ein modernes, dynamisches und junges Team voller kreativer Köpfe, die aktiv und vor allem als Experten innerhalb ihrer Labs arbeiten. Von der Entwicklung über IoT (Internet of Things) und Design bis hin zum Marketing greift bei uns jeder Bereich in den anderen über und ermöglicht die ganzheitliche Realisierung von hochkomplexen Projekten.

Diversität macht uns Besonders!

Die Diversität, die unser Team bestehend aus Mitgliedern verschiedenster Nationen, verkörpert, ist dabei für uns eine natürliche Begebenheit und keine Anomalie.

Um Exzellenz und das richtige Mindset in einem Mitarbeiter zu finden, ist die ständige Suche ein Muss und die geografisch uneingeschränkte Zusammenarbeit von großem Vorteil. Kontraproduktive Silobildung, eingeschränktes Denken und eine negative Grundeinstellung innerhalb des Teams sind bei Venture Labs fehl am Platz.

Was die Zukunft noch bringen mag

In Zukunft stehen noch mehrere Projekte vor der Tür, die in nächster Nähe angegangen werden. Darüber hinaus sind wir immer noch auf der Suche nach Verstärkung für unser Team. Dort sind wir zuversichtlich, in den nächsten Jahren weiter zu wachsen und das Unternehmen mit Teamleistung, Selbstdisziplin und Innovation nach vorne zu bringen.

“Innovation has no limits”